Christine Lather – Sängerin / Schauspielerin

Die Zürcher Sängerin Christine Lather bewegt sich  vorzugsweise im Bereich zwischen Musik und Theater. Nebst vielseitigen Engagements im Musik-Theater gilt ihre grosse Liebe  der Interpretation des deutschen  und schweizerdeutschen Chansons. Sie erarbeitete in den letzten Jahren,  verschiedene eigene  thematische Liederabende.

Theater am Hechtplatz

Cornichon Grand – Eine szenisch-musikalische Hommage an das legendäre Cabaret Cornichon

Idee:
 Christine Lather, Buch: René Anderhuber, Roland Suter, 
Regie & Bühne:
René Ander-Huber
Musikalische Leitung:
Jean Hoffmann,
Kostüme:
Rudolf Jost, Produktionsleitung Cristina Achermann

Spiel: Aniko Donath, Christine Lather, Stefan Camenzind, Philipp Galizia, Jean Hoffmann

Kleintheater Luzern
Musik-Theater Hardys Grotto von Theater Stockdunkel
Paul Steinmann, Buch und Regie. Mit  Christine Lather, Patricia Draeger, Bruno Amstad, Albin Brun

Casino Theater Winterthur
Schellen-Ursli – Ein Kinder-Musical
Produktion Balzer Event GmbH Autorin & Regisseurin: Brigitt Maag. Autor & Regisseur:Paul Weilenmann, Komponist & Musikalische Leitung: Neil Filby

Stadthalle Chur
Vocal Coaching Musical Das Gauklermärchen nach Michael Ende (Uraufführung)
Musik Andreas Möckli, Regie Peter Niklaus Steiner, Vocal CoachingChristine Lather Produktion Caritas Graubänden

Heute Abend: Lola Blau von Georg Kreis.ler. Musical für eine Schauspielerin. Am Klavier: Peter Estermann, Jean Hoffmann; Regie: Urs Blaser. Produktion der Kammerspiele Seeb

Jakob Senn – der grüne Heinrich von Fischenthal Erzähltheater mit Musik. Spiel: Matthias Peter; Gesang und Spiel: Christine Lather; Kontrabass: Bruno Brandenberger. Produktion der Kellerbühne St. Gallen

Achter Himmel CD und Tournée mit deutschen Chansons
Piano: Roger Girod; Akkordeon: Andrei Ichtchenko; Klarinetten: Dani Häusler; Bass: Werner Broger, Produktion Christine Lather und Roger Girod

Das Comeback der Geschwister Schmid Musik-Theater. Eine Hommage an die Geschwister Schmid. Buch: Paul Steinmann. Mit Christine Lather, Christian Jenny, David Imhof, Markus Keller; Musik: Jean Hoffmann, Andrei Ichtchenko, Dani Häusler; Regie: Charlotte Joss; Eigenproduktion des Casinotheaters Winterthur.

Liebes Leben – Lieder für den Tod  Produktion Christine Lather. Sergej Simbirev am Akkordeon, Dani Häusler an den Klarinetten, Boris von Poser, Regie.

Niit dergliichä tuä  Ein Klangstück für die blindekuh an der Expo Murten. Erzählerin und Stimme: Christine Lather; Patricia Draeger: Akkordeon; Bruno Amstad: Stimme und  Trommel; Albin Brun, Saxofon; Paul Steinmann, Buch und Regi

Lieber en Maa im Huus als gar kei Aerger – Ein Stück Margrit Rainer Hommage an Margrit Rainer.Akkordeon: Patricia Draeger; Buch und Regie Andrej Togni. Produktion des Kleintheaters Luzern

Drei Ess-Musik Theater Produktionen im Art Deco Hotel Montana in Luzern: Schein oder Nichtsein / Ein Winternachtstraum / O mein Papa  

Männerlieder Theatralischer Liederabend. Produktion Christine Lather.  Akkordeon Sergej  Simbirew,  Regie: Boris von Poser.

Uf eimal wird druus Röschti ein Schweizer Chansonabend. Produktion Christine Lather. Klavier: Paul K. Haug; Regie: Charlotte Joss.

Heut abend lad ich mir die Liebe ein  Liederabend mit deutschen Chansons. Klavier: Max Dübendorfer; Bass: Werner Broger; Regie: Werner Bodinek.